HAMBURGORAMA Silhouette

HAMBURGORAMA

Der HAMBURGORAMA- Kleiderbügel ist in einer funktionalen Triangel- Form gestaltet und aus einer mit Buche furnierten Holzplatte geschnitten. Die innen liegende Silhouette der norddeutschen Hansestadt zeigt die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Hamburg:

Die Köhlbrandbrücke wurde mit einer Länge von 3618 m von Paul Boué und Egon Jux entworfen und 1974 fertiggestellt. Die Schrägseilbrücke befindet sich im Hamburger Hafen und ist eine der bekanntesten Hamburger Elbbrücken.

Die Elbphilharmonie befindet sich in der sogenannten Hamburger HafenCity und wird nach den Plänen des schweizer Architekturbüros Herzog & de Meuron seit 2007 gebaut. Ein wesentliches Merkmal des auf dem Kaiserspeicher A aufgesetzten Baukörpers sind die zackenförmigen Ausläufer der Dachkonstruktion.

Der Heinrich- Hertz- Turm ist ein 279,2 m hoher Fernsehturm, wurde nach den Entwürfen von Fritz Trautwein und Rafel Behn von 1968 fertiggestellt. Der von den Hamburger Bürgern als „Telemichel“ bezeichnete Funkturm steht unter Denkmalschutz und befindet sich im berühmtesten Stadtteil Hamburgs, St. Pauli, nahe der Alster und dem Parkgelände „Planten un Blomen“.

Der Hamburger Michel, die bedeutendste Barockkirche Norddeutschlands ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Hansestadt Hamburg und wurde erstmals nach Entwürfen von Peter Marquardt und Christoph Corbinus von 1647 bis 1669 errichtet. Nach einem Blitzeinschlag brannte das Gotteshaus bis auf die Grundmauern nieder und wurde von 1750 bis 1786 nach Plänen von Johann Leonard Prey und Ernst Georg Sonnin erneut aufgebaut.1903 brannte die dem Heiligen Michael geweihte Kirche erneut ab und wurde nach historischem Vorbild ein drittes Mal wieder aufgebaut. Anstelle einer Holzkonstruktion entschied man sich bei dem 1912 fertig gestellten Hamburger Bauwerk für eine Variante aus Stahl und Beton. Die Kriegsschäden aus dem 2. Weltkrieg wurden bis 1952 gänzlich beseitigt.

Das Hamburger Rathaus ist der Regierungssitz des Hamburger Senats, sowie des Bürgerschafts- Parlamentes der Hansestadt und wurde bis 1897 im Stil der Neorenaissance errichtet. Der 112 m hohe Turm und 111 m breite repräsentative Prachtbau stellen eines der wenigen komplett erhaltenen, architektonischen Beispiele für die Epoche des Historismus dar und gilt als eine der bekanntesten Hamburger Sehenswürdigkeiten.

 This extraordinary HAMBURGORAMA- clothes hanger designed as an isoceles triangle includes a distinctive silhouette of the Free and Hanseatic City of Hamburg and shows the most famous sights:

 Köhlbrand Bridge, Elbe Philharmonic Hall, Heinrich-Hertz-TV- Tower, St. Michael’s Church and Hamburg Rathaus